Beratungsstelle Extremismus: News Beratungsstelle Extremismus

Helpline: 0800 2020 44

News Beratungsstelle Extremismus

Demokratie braucht Politische Bildung!

20.9.2022

Oben rechts steht in einer Sprechblase: Schülerwettbewerb zur Politischen Bildung 2022". Ein Mädchen steht darunter mit einem Megaphon. Unten links steht ein Junge und hebt die Hände zur Faust nach oben. Zwischen ihnen steht "Wenn wir nichts ändern, ändert sich nichts."Der Wettbewerb zur Politischen Bildung bietet zahlreiche aktuelle und brisante Fragestellungen, die darauf warten, in einem Projekt ausgearbeitet zu werden. 

Planen Sie gleich zu Schulbeginn die Teilnahme ein und werfen Sie mit Ihren SchülerInnen einen Blick auf die vielfältigen Themen. Heuer geht’s um die 17 Nachhaltigkeitsziele, um Recht auf Privatsphäre, um Kinderarbeit, um gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit. Und wie immer können Sie unter dem Thema „brandaktuell“ alle Themen, die den SchülerInnen wichtig sind, bearbeiten.

weiterlesen

GameD – Gaming for Democracy

4.9.2022

GaneD LogoDie große Mehrheit der europäischen Jugendlichen spielt Videospiele. Extremistische Akteure nutzen dies zu ihrem Vorteil, unter anderem, indem sie eigene Spiele produzieren.
Im Projekt GameD soll mit und für Jugendliche ein neues Online-Game entwickelt werden, das sich um die Themen Extemismus und Radikalisierung dreht.
weiterlesen

CAYET: Online Event am 27. September 2022

4.9.2022

CAYET Online EventAuf der der Abschlussveranstaltung des Projekts CAYET wird das Thema Online-Extremismus diskutiert. Keynote von Jakob Guhl (Institute for Strategic Dialogue). Diskussion mit Jakob Guhl, Ashton Kingdon (University of Southhampton), Fabian Reicher von der Beratungsstelle Extremismus

CAYET: Traininingshandbuch Datenbanken zur Extremismusprävention

4.9.2022

Trainings Handbuch CAYETIm Rahmen des ERASMUS+ finanzierten Projektes CAYET (Kapazitätsaufbau in der Jugendarbeit für den besseren Umgang mit neuen Formen von Extremismus durch innovative Online-Tools) wurden zwei Datenbanken für die Extremismusprävention entwickelt bzw. weiterentwickelt. Im Trainingshandbuch finden sich Informationen, welche Inhalte auf den beiden Datenbanken zu finden sind und wie sie in der Praxis eingesetzt werden können.

Link zum interaktiven Trainingshandbuch: https://buff.ly/3AaNEMI

weiterlesen

Podcast: “Die Wütenden”

11.7.2022

Logo Die Beratungsstelle Extremismus im GesprächIn dieser Folge geht es um das 2022 im Westend Verlag erschienene Buch „Die Wütenden – Warum wir im Umgang mit dschihadistischem Terror radikal umdenken müssen“ von Fabian Reicher und Anja Melzer. Fabian Reicher, Sozialarbeiter bei der Beratungsstelle Extremismus, gibt darin Einblicke in seine Arbeit mit Jugendlichen, die mit der dschihadistischen Szene sympathisiert haben. Wir sprechen mit dem Buchautor und Aslan, einem der fünf Jugendlichen, die im Buch vorkommen. weiterlesen

Handreichung zum Projekt Bro&Kontra

15.6.2022

Gemeinsam mit Jugendlichen hat JUVIVO.21 in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle Extremismus das Video Projekt Bro&Kontra auf Social Media gestartet, das die Vorkommnisse in Wien Favoriten im Sommer 2020 reflektiert, als eine kurdische Demonstration gegen Gewalt an Frauen von Sympathisant_innen der „Grauen Wölfe” angegriffen wurde. Die Videos spiegeln die Gedanken der Jugendlichen zu diesem Thema, gehen den Fragen nach, wie es zu dieser Eskalation kommen konnte und was passieren muss, um solche Ereignisse zukünftig zu verhindern. Mit der nun vorliegenden Handreichung wollen wir diese Diskussionen fortsetzen und die Debatte um eine Sichtweise aus der Jugendarbeit erweitern.

Hier geht’s zu den Videos und zur Handreichung.

InterviewpartnerInnen aus der Jugendarbeit gesucht für Projekt über “Incels”

2.5.2022

TastaturDas Institut für Konfliktforschung arbeitet derzeit an einem Forschungsprojekt zum Thema „Netzbasierter Frauenhass bei Jugendlichen und jungen Männern – eine Bestandsaufnahme zu Incels in Österreich“. Gesucht werden Jugendarbeiter_innen für Interviews. Mögliche Fragen: Ist das Phänomen der Incels bekannt? Wie wird die Notwendigkeit eingeschätzt, sich mit dem Thema zu beschäftigen? Gibt es in der Jugendarbeit zu Incels Präventionsangebote? Wie schaut es mit Online-Angeboten aus? Welche Angebote aufsuchender Online-Arbeit in der OJA gibt es generell?
Bei Interesse bitte Kontakt aufnehmen mit: brigitte.temel@ikf.ac.at weiterlesen