Beratungsstelle Extremismus: Aktuelle Termine

Helpline: 0800 2020 44

Aktuelle Termine

Tagung “Jung – extrem – radikal?”

Aus Anlass unseres 5+1-jährigen Bestehens widmen wir uns einen Tag lang aktuellen Entwicklungen, Fragestellungen und good practice Beispielen der Extremismusprävention.

Zwei Referate am Vormittag beschäftigen sich mit der Rolle der Jugendarbeit in der Extremismusprävention und den Erfahrungen der Beratungsstelle Extremismus. Eine Talkrunde mit GründerInnen und WeggefährtInnen der Beratungsstelle Extremismus richtet den Blick auf die Gründungsgeschichte sowie auf gegenwärtige Herausforderungen.
Drei parallele Panels behandeln am Nachmittag die Themen „Rechtsextremismus“, „politische Bildung“ und „Jugendliche“.

TAGUNG AUSGEBUCHT!

Wir entschuldigen und bei allen die keinen Platz mehr bekommen haben. Auf unserer Website gibt es in Kürze eine Nachschau.

 

Online-Workshop Extremismus

Zielgruppe: Fachkräfte der Offenen Jugendarbeit, Sozialarbeiter_innen, Pädagog_innen
Wann: 15.12. 2020, 15:00-18:00 Uhr
Format: Zoom (Link wird 1 Woche vor dem WS zugeschickt)

Keine Teilnahme-Gebühr
Begrenzte TeilnehmerInnen-Zahl

Um Anmeldung wird gebeten unter nadja.rizkalla@boja.at
Anmeldeschluss: 07.12.2020

Inhalt

Extrem? Radikal? Oder nur jugendliche Rebellion?

Das grundlegende Ziel des Basisworkshops ist es, den Extremismus-Begriff breiter zu fassen und in der kritischen Auseinandersetzung einen Perspektivenwechsel zu ermöglichen. Es geht darum, Handlungsspielräume zu erweitern und ein diskriminierungsfreies Miteinander zu fördern. Der Workshop verfolgt einen ganzheitlichen Zugang, der sowohl lokale wie globale Aspekte „des Radikalen“ thematisiert: Seinen Ausgangspunkt nimmt dies in der konkreten Lebenswelt der AkteurInnen im Zusammenspiel mit dem globalen Blick auf soziale, historische politische und kulturelle Phänomene.

Ziele:

  • Reflexion gesellschaftlicher Rollen
  • Reflexion eigener Positionen, Vorurteile und Werthaltungen
  • Raum für Kritik bieten: Politische Haltungen zulassen und diskutieren
  • Normen hinterfragen und diskutieren
  • Handlungsfähigkeit fördern: Diskussion pädagogischer Ansätze

Methoden:

  • theoretische Inputs
  • praktische Übungen
  • Gruppendiskussionen