Beratungsstelle Extremismus: Themenschwerpunkt der Beratungsstelle Extremismus: „Neue Rechte“ und die Identitäre Bewegung

Themenschwerpunkt der Beratungsstelle Extremismus: „Neue Rechte“ und die Identitäre Bewegung

Veröffentlicht am 20.5.2019
Demonstration mit Schlauchbooten und weißen Plastik-Schutzanzügem gegen die Identitären

Demonstration gegen die Identitären 2016 fotocredit: OTS

Die Identitäre Bewegung ist in Österreich seit 2012 aktiv. Sie wird vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuft und ist bisher durch Aktionen wie die Störung des Theaterstückes „Die Schutzbefohlenen“ von Elfriede Jelinek aufgefallen. Seit dem Anschlag in Christchurch und den Verbindungen des mutmaßlichen Attentäters mit dem Obmann der Identitären Österreichs wird hierzulande verstärkt über die Identitären diskutiert. Mehr über das Umfeld und die Ideologie der sogenannten „Neuen Rechten“ im aktuellen Themenschwerpunkt der Beratungsstelle Extremismus. „Neue Rechte“ und die Identitäre Bewegung.